BannerbildBannerbildWandersafari 2019GrödenBannerbildBannerbildSkisafari2019BannerbildBannerbildSella Stock
(0173) 5816826
Link verschicken   Drucken
 

3.) Wanderung Vussem mit Besuch der Kakushöhlen am 26.07.2020

Es war mal wieder spannend, die Wetter-App zu verfolgen, aber letztendlich siegte die Freude auf die Aussicht, durch die schöne Landschaft zu wandern und vor allem, die Mitwanderer mal wieder zu sehen. So fanden sich 13 Wanderlustige auf dem Toom-Parkplatz ein und nach der Ellbogen-Corona-Begrüßung fuhren wir nach Vussem, um von dort aus zu den geheimnisvollen Kakushöhlen zu wandern. Immer wieder schön und interessant-imposant, durch die dunklen Gänge der größten begehbaren Höhle der Eifel zu laufen…da werden Kinderträume wahr bei der Vorstellung, dass sich hier schon vor 300.000 Jahren urzeitliche Menschen aufgehalten haben. Auch Neandertaler, Kelten und Römer haben hier ihre Spuren hinterlassen.

Überhaupt finden sich in der Eifel verteilt Spuren der Römer und so hat man immer etwas zu entdecken, wenn man will.

Weiter ging es durch Wald und Wiesen – bei schönem Wetter und klarer Luft und erfrischendem Wind. Immer wieder auf Hügel mit freiem Blick auf die Eifel. Das Siebengebirge, sogar die Sophienhöhe und die Kraftwerke waren zu sehen. Bei diesem Rundumblick, den wir bei einer verdienten Pause genossen, sorgte der Blick auf Europas leistungsfähigstes Radioteleskop in Bad Münstereifel-Effelsberg für Rätsel über die Lage, obwohl im Tal doch so weithin sichtbar.

Holgers Drang, zum Gipelkreuz zu gehen, wurde diesmal nicht! nachgegeben, aber er war nicht lange traurig und führte uns fröhlich weiter durch Tondorf und Bergheim. Nach 14,2 km und einigen Höhenmetern auf und ab, trafen wir wieder auf unseren Ausgangsparkplatz und fuhren zum Abschluss „Em Höhnerstall“ auf ein kühles Getränk. Na ja, an dem reichhaltigen Kuchenbuffet konnten wir dann auch nicht einfach vorbeigehen…

 

Wir bedanken uns bei Holger und freuen uns auf die nächsten Sonntagsausflüge mit ihm.

 

Bildergalerie

Wolle's Film